Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Corpus der barocken Deckenmalerei
in Deutschland (CbDD)

Menu

International Workshop:
CURRENT RESEARCH ON BAROQUE CEILING PAINTING IN EUROPE

including the
ANNUAL MEETING OF THE RESEARCH GROUP FOR BAROQUE CEILING PAINTING IN CENTRAL EUROPE
Munich, 5th–7th October 2016
organized by
The Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland (CbDD) &
The Research Group Baroque Ceiling Painting in Central Europe (BCPCE)

Location:
Institut für Kunstgeschichte, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU)
Zentnerstr. 31, 80798 München, Germany
Date: 5.–7.10.2016

Vom 5. bis 7. Oktober 2016 veranstaltete das Akademieprojekt „Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland" (CbDD) zusammen mit der Forschungsgruppe „The Research Group for Baroque Ceiling Painting in Central Europe" (BCPCE) einen internationalen Workshop zu aktuellen Forschungsprojekten über barocke Deckenmalerei und Architektur. Ermöglicht wurde die von Exkursionen begleitete Tagung durch die Bayerische Akademie der Wissenschaften und das Institut für Kunstgeschichte der LMU, das den Wissenschaftlern aus ganz Europa als Veranstaltungsort die Türen öffnete.

Zu dem im Rahmen des Workshops abgehaltenen Jahrestreffen der BCPCE waren Mitglieder wie externe Forscher geladen, die sich in verschiedenen Projekten der gemalten Ausstattung in mitteleuropäischen Sakral- und Profanbauten des 16. bis 18. Jahrhunderts, deren Dokumentation und kunsthistorischen Interpretation widmen. In zwölf Kurzvorträgen konnten die Teilnehmer aus Deutschland, Großbritannien, Italien, Österreich, Slowenien, Tschechien, Ungarn, der Slowakei und den Niederlanden aktuelle wie zukünftige Forschungsprojekte sowie die Ergebnisse bereits abgeschlossener Arbeiten präsentieren und diskutieren. Aus den Gesprächen ergaben sich zahlreiche Verbindungen zwischen den Projekten, neue Fragestellungen für das Forschungsgebiet und Ausblicke auf in Zukunft zu fokussierende Themen, wie das Verhältnis zwischen wandfester Malerei und Architektur.  

Bei den anschließenden Exkursionen bot sich den Teilnehmern eine reichhaltige Auswahl an profaner und sakraler Wand- und Deckenmalerei vom 16. bis ins 18. Jahrhundert. In Ingolstadt, Grünau, Neuburg, Bergen und Leitheim gaben Prof. Dr. Stephan Hoppe (LMU München, Projektleiter CbDD) und Dr. Angelika Dreyer (CbDD) Einblicke in Architektur und malerische Ausstattung der Schlösser und Kirchen, über deren Spezifika und Bezüge im europäischen Kontext ein intensiver Austausch stattfand. Höhepunkt und Abschluss der Tour in München bildete neben der Besichtigung der Asamkirche und der Dreifaltigkeitskirche die ehemalige Bruderschafts- und Ordenskirche des St. Michael-Ritterordens in Berg am Laim, deren jüngst restaurierte Innenausstattung den Mitgliedern der Forschungsgruppe ein eindrucksvolles Bild des süddeutschen Rokoko vermittelte.

Katrina Weißer

Program

Download Program Flyer (PDF)

Wed., October 5, 2016

14–19 h Roundtable:

  • Welcome of the participants by Prof. Dr. Stephan Hoppe, LMU & CbDD 
  • Commemoration of Professor Frank Büttner †
  • Presentation of research projects by members of the Research Group and guests:
    • Martin Mádl (Prague): Between Center und Periphery. Current research into baroque ceiling painting in Bohemia 
    • Barbara Murovec (Ljubljana): Corpus der barocken Deckenmalerei in der Steiermark – Ausgangspunkte und Methoden zum Erforschen der Objekte in beiden Ländern (Österreich, Slowenien)
    • Werner Telesko/Herbert Karner (Wien): COST Network: "Habsburg Representation in Europa (1452–1918)" und BCPCE
    • János Jernyei-Kiss (Budapest): Das Forschungsprogramm "Barocke Deckenmalerei in Ungarn" - Ergebnisse und Perspektiven
    • Barbara Balážová (Bratislava): Recent publications on Baroque ceiling painting in Slovakia and the future research strategies
    • Richard Biegel (Prag): Barock in Böhmen: Beziehungen zwischen Architektur und Ausstattung im 17. und 18. Jahrhundert

Coffee Break

    • Ute Engel (Munich): The new Research Project Corpus of Baroque Ceiling Painting in Germany
    • Margriet van Eikema Hommes (Delft): From Isolation to Coherence: A five year interdisciplinary research project on Dutch painting ensembles from the 17th and 18th centuries.
    • Richard Harmanni (Amsterdam): Cataloging decorative paintings in the Netherlands (c. 1600-1940).
    • Marion Romberg (Wien): Eine Online-Datenbank zum Thema „Erdteilallegorien"
    • Guido Hinterkeuser (Berlin): Zur Ausstattung von Schlössern in Berlin und Brandenburg
    • François Marandet (London): French Mural Painting in Germany in the early 18th century: the story of a quick rise and decline

Coffee Break

  • Election of a new president and the secretary of the Research Group
  • Cooperation of the BCPCE and other Research Groups on Mural Painting in Europe
  • Blog of the BCPCE Research Group, Web, Facebook, Twitter (CbDD)
  • Preparation of a conference for 2017/2018

Frid./Sat., October 6/7, 2016: 

Excursions to: Ingolstadt, Grünau, Neuburg/Donau, Bergen, Leitheim, Munich (Asamkirche, Dreifaltigkeitskirche, St. Michael/Berg am Laim).

Participants: Bernard Jan Hendrik Aikema (Verona); Barbara Balážová (Bratislava); Richard Biegel (Prag); Angelika Dreyer (München); Margriet van Eikema Hommes (Amsterdam); Ute Engel (München); Doris Gerstl (Erlangen); Andrea Gottdang (Salzburg); Richard Harmanni (Amsterdam); Guido Hinterkeuser (Berlin); Wiebke Hoffmann (Marburg); Stephan Hoppe (München); Franziska Kaiser (München); Herbert Karner (Wien); János Jernyei-Kiss (Budapest); Gábor Gaylhoffer-Kovács (Budapest); Heiko Laß (München); Martin Mádl (Prag); François Marandet (London); Barbara Murovec (Ljubljana); Christina Oertel-Pohl (München/Berlin); Marion Romberg (Wien); Ulrike Seeger (Stuttgart); Szabolcs Serfözö (Budapest); Daniela Štěrbová (Prag); Werner Telesko (Wien); Susan Tipton (München); Katrina Weißer (München).