Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Corpus der barocken Deckenmalerei
in Deutschland (CbDD)

Menu

dhmuc-Site-Visit am 3. Juni 2016

Das „Corpus der barocken Deckenmalerei” stellt sich vor

03.06.2016

Ort: Institut für Kunstgeschichte
Zentnerstr. 31, Raum 007 (EG links)
Zeit: 3. Juni 2016, 17c.t.

Am 3. Juni öffnen wir die Türen des Instituts für Kunstgeschichte im Rahmen der DHMUC Site Visit und stehen für Fragen rund um das Thema Digitale Kunstgeschichte zur Verfügung. Neben dem Kunstgeschichtsspiel ARTigo und dem Akademieprojekt Corpus der barocken Deckenmalerei stellen unsere Doktorandinnen ihre aktuellen Forschungen vor.

Programm

Einführung

Harald Klinke: Was ist digitale Kunstgeschichte?

Projektvorstellung I

Clemens Schefels: ARTigo - Spielend Kunstwerke annotieren
Tanja Praske: Digitale Kulturvermittlung – Chancen für Museen

Promotionsprojekte

Sabine Scherz: Typisch Impressionismus?! Mit den ARTigo-Daten den Epochen auf der Spur
Sonja Gasser: Visualisierungs- und Vermittlungsstrategien für digitalisierte Kunstsammlungen
Heike Messemer: Typologie und Genese digitaler 3D-Modelle historischer Architektur

Projektvorstellung II

Ute Engel, Stephan Hoppe: Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland - Die virtuelle Forschungsumgebung WissKI und neue Formen der Visualisierung

18.30 Uhr Umtrunk